HR Glossar: Touchpoints

Touchpoints

Was sind Touchpoints im HR Kontext?

Unter dem Begriff Touchpoints oder Berührungspunkten verstehen wir die einzelnen Stationen entlang des Bewerbungs- und Integrationsprozesses. An diesen Punkten kommt der anfängliche Jobsucher und hoffentlich spätere Bewerber mit dem Unternehmen und dessen Arbeitgeberangebot in Berührung. Entlang der Candidate Journey und Ihrer Phasen kommen Kandidaten mit einer Reihe unterschiedlicher Touchpoints in Berührung. Die Art und Menge an Touchpoints sind hierbei von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Die Summe der Erfahrungen, die ein Teilnehmer entlang des Bewerbungsprozesses an den einzelnen Touchpoints sammelt, bildet die Candidate Experience.

 

Welche Arten von Touchpoints gibt es?

Touchpoints können online und offline sowie persönlich oder unpersönlicher Natur sein. Zudem sind nicht alle Touchpoints vom Unternehmen zu beeinflussen. Vor allem in der Recherche- und Orientierungsphase ist die Zahl der Touchpoints sehr hoch und die Beeinflussbarkeit durch das Unternehmen begrenzt, da auch Kommentare oder Bewertungen in den sozialen Medien oder Mundpropaganda von Dritten dazu beiträgt, welches Bild der Kandidat vom Unternehmen hat. Es ist für jedes Unternehmen ratsam ein Auge auf Plattformen zu haben, wo über Personen Ihre Erfahrungen ob als Kunde oder als Mitarbeiter über das Unternehmen preisgeben. Das Bewertungsportal kununu ist dafür ein sehr gutes Beispiel. Hier sollten Unternehmensvertreter in den Austausch einsteigen und wertschätzend auf negative Kommentare reagieren.

Entlang der Candidate Journey lassen sich folgende Touchpoints als besonders wichtig bezeichnen:

 

Stellenausschreibung: Die Stellenausschreibung oder ein Job-Ad, welches zu dieser führt, ist in vielen Fällen der erste Touchpoint. Ein verständlicher Jobtitel sowie eine authentische und klare Beschreibung der Aufgaben und des Angebots sind hier besonders wichtig. Zudem sollten, die genannten Inhalte auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmt sein. Beispiel: Für die Arbeit als Vertriebler im Außendienst ist es wenig interessant ob Hunde im Büro geduldet sind oder besonders auf ergonomische Arbeitsplätze geachtet wird.

 

Karriereseite: Wichtigste Aspekte hier sind die zur Verfügung gestellten Inhalte und deren Aufmachung, die Bedienbarkeit und Navigation sowie die Möglichkeit Einblicke hinter die Kulissen zu bekommen. Außerdem ist es unverzichtbar die Inhalte mobil optimiert mit dem Smartphone oder dem Tablet abrufen zu können. Ein Großteil der Jobsucher führen die Recherche auf Ihren mobilen Endgeräten durch. Für Ihnen besonders wichtige Zielgruppen wie zum Beispiel Azubis oder IT-Fachkräften können auch gesonderte Landingpages eine gute Alternative zur allgemeinen Karriereseite sein.

 

Interview: Im Interview treffen Bewerber und Unternehmensvertreter in der Regel zum ersten mal aufeinander. Drei wichtige Dimensionen müssen hier beachtet werden: Klarheit der Anforderungen und Fragen an den Bewerber, Ergebnisorientierung des Interviews als Auswahlinstrument, Wertschätzung gegenüber dem Bewerber.

 

Worauf muss bei der Gestaltung der Touchpoints geachtet werden?

Bei allem Touchpoints egal ob online, offline, persönlich oder unpersönlich ist darauf zu achten das nach außen kommunizierte Arbeitgeberversprechen abzubilden. Ebenso wichtig wie das nach außen Kommunizierte ist das nach innen Gelebte. Der Grundsatz hinter einer starken Arbeitgebermarke ist, Sie von innen nach außen zu leben. Sollten Kandidaten an verschiedenen Touchpoints das Gefühl haben, dass Außendarstellung und Realität nicht übereinstimmen, erhöht sich die Chance des Bewerbungsabbruchs.

 

Weiterführende Links zum Thema Touchpoints:

Hier finden Sie Fachartikel und Experteninterviews zu diesem Thema auf unserem Blog.

 

 

Zurück zur Übersicht: HR Glossar